Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

February 15 2016

February 13 2016

„Pongoland“ – Zoo Leipzig

Schimpansengruppe Schimpansengruppe Einzelner Orang-Utan Orang-Utan beim Spielen Menschenaffengruppe Spielendes Menschenaffenkind
Der Name des Zooareals leitet sich vom wissenschaftlichen Gattungsname der Orang-Utans ab und das „Pongoland“ war der erste Bereich des neuen Konzeptes des Leipziger Zoos.
Es entstand in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie und das Forschungszentrum ist seit Entstehung die größte Anlage für Menschenaffen weltweit.
„Pongoland“ umfasst 30000 Quadratmeter. Im Inneren (Warmhaus mit 3250 Quadratmeter) befinden sich fünf Anlagen für Schimpansen, Gorillas, Orang-Utans und Bonobos.

Weitere Infos
Webseite des Forschungszentrums
Beschreibung des Areals

Zoo-Leipzig, die Lippenbärenschlucht

Lippenbär am Wasser Lippenbär hat Spaß Lippenbär begutachtet die Besucher_innen.

Die Heimat der Leipziger Lippenbären wurde 2001/2002 am Standort der alten Gibbonanlage im Staudengarten eröffnet. Die Einweihung fand am 01.05.2002 statt und die Bauzeit umfasste „nur“ 10 Monate. Die Schlucht lässt sich direkt in der Nähe des Eingangs des Zoos und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Aquarium bewundern und sie besteht aus einem Warmhaus und drei Freianlagen.
Die tierischen Bewohner des Areals sind in der Anlage mit Rhesusaffen unter gebracht. Das Areal ist naturnah gestaltet und Möglichkeiten der Beobachtung bestehen über eine Höhle, Felsspalten und Wassergräben.

Der Zoo beheimatet seit 1960 quasi dauerhaft die Tierart „indische Lippenbären“ und 1963 gelang hier die erste europäische Zucht dieser Art und der Leipziger Zoo konnte sich im Laufe der Jahre als Autorität im Züchten dieser gefährdeten Bärenart etablieren.

Die Lippenbärenschlucht wird aktuell von 8 Lippenbären bewohnt und eines dieser wunderbaren Geschöpfe fand Spaß am „Posen“. 😉

Die Modelleisenbahn am Hauptbahnhof

Hirsch Straßenszene - Modellbau Modellbau - Blick auf Bahnhof Humorvoll gestaltete Liebesszene Jäger auf der Pirsch Miniaturhaltestelle Straßenszene: Polizeiwagen mit Passanten Modellbau: Feuerwehr Miniaturwelt: Passanten, Figuren Miniaturwelt: Holzfällerarbeiten Miniaturwelt: Wald Spaziergänger Familie im Pool Minibahnhof mit ICE und Dampflok, Passanten Miniaturwelt: Signale, Gleise
Vor ein paar Tagen fand ich endlich einmal Gelegenheit, diese Modelleisenbahnen zu fotografieren. Natürlich wurde mein persönlicher Spieltrieb geweckt und ich hoffe, dass möglichst viele Gäste des Leipziger Hauptbahnhofs an diesen faszinierenden Spielzeugen vorbei gehen und die Miniaturwelt bewundern.
Man findet beide (!) Modellbahnen direkt am Kopfteil der Gleise im Obergeschoss des Bahnhofs.

February 11 2016

February 08 2016

February 07 2016

January 29 2016

Der barocke Schlitten

Fabelwesen - Schlitten, barocke Kunst Der barocke Schlitten in der Nachaufnahme barockes Fabelwesen
Dieses Exponat lässt sich im Schlossmuseum der Stadt Altenburg bewundern. Die genaue Herkunft, die Geschichte „drumherum“ usw. lässt sich für mich leider nicht mehr im Detail rekonstruieren. Die Beschaffenheit und die Gestaltung der Holzschnitzarbeiten lassen jedoch vermuten, dass das Objekt für die Kinder der Adeligen bestimmt war. Sicherlich erlebten sie im winterlichen Schlossgarten hiermit viele Stunden der Freude.

Im Schlafgemach (Schloss – Altenburg)

Das Bett im Schloss - Barock Alter und massiver Tisch (Holz), - Altenburg Kerzenständer - Schlafzimmerdekoration Detailaufnahme - Impressionen rund um das barocke Schlafzimmer Gaffkopf? Fürstenbett-Detail
Impressionen aus dem Altenburger Schloss: das alte Schlafzimmer.

January 20 2016

Museumsrundgang (Altenburg)

Der Flötenspieler Im Treppenhaus des Museums. Fürstengemälde im Museum Rundgang mit Kronleuchter. Detail eines barocken Bilderrahmen. Barocke Tür - Glas und Schmuck Beeindruckend mächtiger Spiegel aus dem Barock mit Kronleuchter barocker Schrank - Detailaufnahme // Schnitzkunst Im Skatraum - Kobold Esszimmer des Schloss Rundgang durch das Museum Museumsgestaltung - Zimmerbeleuchtung Fensterblick Schmuckschrank Detailaufnahme: Schmuckschrank Sitzecke im Barocken Museumszimmer Ankleidezimmer II Ankleidezimmer III Detail: asiatische Vase massiver Tisch asiatische FIguren Anrichte und Spiegel - im Schloss Detail: chinesischer Drache am Fenster - Gardinen Truhe zwischen den Räumen Eiserner Ofen barocker Arbeitsplatz // Schreibtisch barocker "Sideboard" mit Spiegel Asiatika - Detail (Löwe) Wandgestaltung - Tapete und Schrank Stuck und Deckengestaltung im Mueseum Detail: alter Kamin Rundgang durch das Schloss Exponat mit Gemälde barocker Ofen "Bauernzimmer" Deckenkonstruktion und Säule Licht und Schatten // Ofen Rundgang - Kronleuchter Statue mit Obstkorb Eingang zum Museum: Spiegelbild

Impressionen aus dem Rundgang durch das Schloss- und Spielkartenmuseum von Altenburg.

Altarfiguren – Museum (Altenburg)

Jesus und Johannes der Täufer Heiligenfiguren - Holzschnitzkunst Altenburger Schloss (Kunstwerk)
Diese faszinierenden Beispiel barocker Holzschnitzkunst finden interessierte Museumsbesucher_innen direkt neben dem Eingangsbereich des Hauses. Sie zeigen bspw. einen Bischof, diverse Heilige und einen Ausschnitt aus der Taufe Jesu.
Die genaue Herkunft dieser Figuren (Leihgabe, Reste einer aufgegebenen Kirche usw.) ist leider nicht mehr erklärbar.

January 18 2016

Die Standuhr im Schloss (Altenburg)

Standuhr - Schlafzimmer Detail: Standuhr - Altenburg Figur - Standuhr (Altenburg)
Dieses wunderschöne Schmuckstück lässt sich im Altenburger Schloss bewundern. Es stammt wohl aus dem 18. oder 19. Jahrhundert und ich vermute, dass es im Kopfteil das Portrait des damaligen Fürsten zeigt.

January 16 2016

January 07 2016

Winter, Wald & etwas Schnee

Der Dezember war ungewöhnlich warm und wenig winterlich. Doch schon der Januar des neuen Jahres zieht eisig (oder was wir dafür halten) übers Land und bringt endlich etwas Schnee.

Blick in den verschneiten Wald

Uns zieht es natürlich wieder in den Wald. Der Tag ist trüb, doch der Wald leuchtet ob des Schnees. Es ist niemand außer uns unterwegs.

Beschneite Äste

An vielen Stellen liegt der Schnee noch gänzlich unberührt auf abgeholzten Ästen und Trampelpfaden. Die Luft ist klar und nicht zu kalt. Ein paar frische Farben könnten hier gut ins BIld passen.

Seifenblasen im Winter

Herr Wobus zaubert ein paar Seifenblasen in eine umgekippte Baumwurzel und schon sind sie da, die bis eben vermissten Farben in einem schneebedeckten Winterwald. Das war einfach.

Gefrorene Seifenblase

Gelegentlich zerplatzt mal eine Seifenblase nicht und gefriert vor unseren Augen. Darauf hat Herr Wobus nur gewartet.

Schnee & Blätter

Aber es gibt noch andere Formen & Muster, die sich im Schnee abzeichnen und die wir stundenlang fotografieren, bis die Finger ganz klamm sind und der Abend über dem Wald steht.

Gefrorenes Blatt

Noch eine Metapher fürs Poesiealbum: Das Blatt aus dem letzten Jahr, der Schnee von heute, die Knospen von morgen …

Die ersten grünen Knospen

… ach nein, die ersten grünen Knospen sind schon da. Der Frühling naht. Wie schön!

January 06 2016

#winter #winterwonderland #auenwald #leipzig #wintertime #winter2016 #winterwald #wald
via Instagram ift.tt/1n4yuRU
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl