Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

February 16 2017

July 07 2015

Früh am Morgen mit dem Rad an den See

Der Cospudener See früh morgen im Sommer

Es ist Juli, die ersten heißen Tage sind vorbei und uns zieht es früh am Morgen an den See. Als wir halb sieben mit den Rädern ankommen, steht die Sonne noch tief am klaren Himmel und die ersten SchwimmerInnen drehen bereits ihre Runden.

Flora am Cospudener See

Ein bißchen wie Ostsee hier …

Tauchen im See

Wir haben eine ruhige Stelle gefunden, an der wir ungestört baden können. Das Waser ist warm und klar, die Luft noch etwas frisch, aber die Sonne wärmt bereits. Auch heute wird es sehr heiß werden.

Picknick am See

Erstmal frühstücken am See: Milchkaffee, Obstsalat, Bemme & hartgekochtes Ei. Wie Wandertag in der achten Klasse.

Die Enten kommen uns besuchen

Wir bleiben nicht lang allein. Aber ein sehr angenehmer, unaufdringlicher Besuch, diese Enten.

Wind im Gras

Es ist mittlerweile 8 Uhr am Morgen, die Sonne klettert weiter den Himmel hinauf. Das vorhin noch feuchte Gras ist längst getrocknet. Wir schwimmen noch eine Runde und radeln …. ins Büro.

Wind im Gras

Wieso machen wir das nicht jeden Morgen?

July 03 2015

June 21 2015

Brunnen am Alleecenter (Leipzig)

Stele Wasserquelle Brunnensockel
Dieses Kunstwerk versprüht seinen Charme in einer ehemaligen „Stalinbausiedlung“ (also: Leipzig – Grünau), direkt vor dem Allee Center. Es ist mir zur Feier des Jubiläums der Stadterwähnung aufgefallen.

June 20 2015

Im Dom St. Marien zu Wurzen

Seitenschiff des Doms mit Blick auf das Gewölbe Das Lesepult Engel mit Wappen dom_wurzen_07 Grabplatte Johan Martin Luther dom_wurzen_09 Blick zur Figur "Otto I" am Fenster Jüngling // Lutherbildnis Lutherbildnis Blick zur Orgel Engelchen // Posaune zur Kreuzigungsgruppe Stilechte Wandbeleuchtung Kruzifix im Dom // Detail
Hier die Impressionssammlung „Im Inneren des Wurzener Doms“. Interessant und für mich außergewöhnlich ist hier die sogenannte „Wrba-Ausstattung“ aus den Jahren 1931-1932. Die Bezeichnung „Wrba-Ausstattung“ begründet sich im Wirken des Bildhauers Georg Wrba.

June 19 2015

Sich selbst belustigender vierbeiniger Freund :-)

vierbeiniger_freund vierbeiniger_freund_02 vierbeiniger_freund_03 vierbeiniger_freund_04 vierbeiniger_freund_05
Dieser lustige „Vierbeiner“ lief mir zur 1000-Jahr-Feier über den Weg und hatte vermutlich genauso viel Spaß wie ich.

June 15 2015

Marktplatz Wurzen – Ringelnatzbrunnen

Der Brunnen in der Gesamtansicht Stalltüren und Liedchen Ringelnatz auf Seepferdchen Die Weihnachtsfeier des Seemanns Kuttel Daddeldu Wasserspeier
Dieser Brunnen wurde zum 100. Geburtstags von Joachim Ringelnatz im Jahre 1983 errichtet. Das Objekt wurde als Gemeinschaftsarbeit der Bildhauerkollegen (Leipzig) Hartmut Klopsch und Dieter Dietze gestaltet.

June 14 2015

Die „Ökofete“ – 2015

Eingang zum Park Stand: Gemüse Öko - Kosmetik und Reinigung Kunst und Handwerk - Keramik Stand und Hinweise - Workshop Im Wasser Gewürze nach Abkühlung suchender Hund Infostand - BGE Infostand Maskottchen? moderne Kunst I moderne Kunst Sitzgelegenheiten ParkbesucherInnen
Diese „Fete“ ist Abschluss und Höhepunkt der Umwelttage von Leipzig. Sie wurde ausgiebig im Clara-Park gefeiert und interessierte BesucherInnen konnten hier an über 130 Ständen die vielfältigen Möglichkeiten des Natur- und Umweltschutzes bewundern und kennen lernen. Die „Ökofete“ wird auch als das größte Umweltfest Mitteldeutschlands betrachtet.

Weitere Informationen unter: Ökolöwe

June 11 2015

Die Kanzel des Dom „St. Marien (Wurzen)“

Apostelkopf mit goldener Nase Apostelkopf I Apostelkopf II Blick zum Kanzelkorb Apostelkopf III Darstellung: Apostelköpfe
Recht auffällig ist die Kanzel im Bereich vor dem Ostchor. Diese hat einen länglichen bronzenen Quaderkorpus, welcher von sieben Röhren getragen wird. An der Basis des Kanzelkorbes befinden sich interessante Apostelköpfe, welche die Gesichtszüge der ehemaligen Domherren, des Künstlers und des Hauptstifters der Domerneuerung (Hermann Ilgen, Ehrenbürger von Wurzen)

June 08 2015

Rundgang durch Wurzen Teil 2

besondere Dachgestaltung Aufgang - vmtl. Stadtbefestigung Bullenkopf mit Gold umrahmt Eilenburger Tor Passanten und Besucher des Marktes Blick zur Kirche Ringelnatzweg Das alte Posttor Blick auf das Rathaus Figur aus einer Ringelnatzerzählung Geburtshaus: Ringelnatz Ringelnatz - Kunst - Figur Kunst im Park Streetart - vmtl. Hinweis auf Teppichfabrik Blick auf die Fabrik "Wurzener"
Zweiter Teil der Impressionssammlung “Rundgang durch Wurzen”. Hier gelang mir ein Blick auf die bekannte Cornflakes-Fabrik “Wurzener”.

June 07 2015

Im Kulturhistorischen Museum Teil 2

vermutlich scheibtisch Detail: Spiegelrahmen Licht und Schatten - Kronleuchter Biedermeiereinrichtung Sekretär mit Kinderspielzeug Werbung marmorne Skulptur Ringelnatzbüste Kindersitz mit Pferdekopf Reklame! Reklame - Frisuren - Mode - Katalog Rundgang durch das Museum Gong? Bildhaftes Zur Feilenhauerei
Teil 2 des Museumsrundgang. Hier kann man Teile der Ringelnatzsammlung bewundern und erahnen, wie die Privaträume in den vergangenen Jahrhunderten und Jahrzehnten gestaltet waren.

June 06 2015

Rund um Dom und Schloss (Wurzen) Teil 2

Detailaufnahme - "Frühlingsgefühle" Lutherdenkmal I Lutherdenkmal II Detailaufnahme: "Frühlingsgefühle" II Detailaufnahme: "Frühlingsgefühle" Außengestaltung: Dom Holzstrukturen II Holzstrukturen Makro - Ameise Makro - Blume Birke in Wasser Lutherdenkmal Domblick I Schlossgraben Domblick II mit Schloss im Vordergrund
Hier kommt der zweite Teil der Impressionssammlung “Wurzen zu Pfingsten – Dom und Schloss”.

June 05 2015

Rund um Dom und Schloss (Wurzen)

Kanone im Hof Türme des Doms Domplatz Schlossansicht Schlossansicht II am Schloss - Schachspiel Wappen - Steinmetzkunst Torbogen am Dom Ringelnatz - Stele Baumbestand am Dom Ringelnatzstele I Domansicht - seitlich Ringelnatzstele II Baumbestand am Dom II Eingang zum Dom
Der Dom ist hier in Wurzen eines der ältesten Sakralbauten Sachsens und ältester “Bauzeuge” der Stadt. Er wurde im Jahre 1114 durch den Bischof Herwig von Meißen als “Marienkirche” geweiht.
Der Dom durchlief im Laufe der Jahrhunderte viele Veränderungen: z.B. wurde er 1470 Opfer eines Brandes, wo nur die untere Umfassungsmauer und die Fundamente der Türme erhalten blieben. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde ein Teil des Doms wieder aufgebaut, wobei Bischof von Salhausen ihn im Jahre 1513 vollenden ließ. Die Hauben der Türme – im Stile des Barock – wurden nach dem 30-jährigen Krieg installiert.
Der Dom erhielt seine heutige Gestalt in den Jahren 1931 und 1932.

Im Kulturhistorischen Museum Teil 1

museum_wurzen museum_wurzen_02 museum_wurzen_03 museum_wurzen_04 museum_wurzen_05 museum_wurzen_06 museum_wurzen_07 museum_wurzen_08 museum_wurzen_11 museum_wurzen_12 museum_wurzen_13 museum_wurzen_14 museum_wurzen_15 museum_wurzen_17 museum_wurzen_18
Teil 1 des Rundganges durch das Museum von Wurzen.
Dieses befindet sich übrigens hier:
Kulturhistorisches Museum mit Ringelnatzsammlung
Domgasse 2
04808 Wurzen
Link zur “Gebührenordnung

June 02 2015

Stadtausflug – Wurzen

Eine typische Gasse in Wurzen an der Liegenbank - Blick zur Kirche Marktplatz Wurzen Alte Postsäule Figur aus Ringelnatz Ringelnatz-Zitat Ritter mit Hase Teil der alten Stadtmauer Streetart in Wurzen - Strickerei Gasse zum Markt Wandbemalung I Wandbemalung II Wappen aus Stein auf Wand auf dem Kirchhof Turmblick - Wenceslaikirche
Erster Teil der Impressionssammlung “Rundgang durch Wurzen”.

May 31 2015

“STADTFESTSPIEL” LEIPZIG – 2015 (ROUTE “Sport & Umwelt”)

Der Löwe auf der Sachsenbrücke Sachsenbrücke, Löwe und Publikum Performance auf dem Sportlöwen // Sachsenbrücke Performance auf dem Sportlöwen // Sachsenbrücke Performance auf dem Sportlöwen Badewannendetail am Löwen Umweltrespektierende Person in einer Badewanne Sportlöwe an der Radrennbahn Vereinsmaskottchen Sport, Spaß und Spiel im ClaraPark Menschen ziehen motorisierten Löwen - Warum eigentlich? Mann auf dem Hochrad
Die Route “Sport & Umwelt” mobilisierte um die 300 Sportler aus der Leipziger Vereinslandschaft. Hier durfte ich viele interessante Gespräche mit VertreterInnen aus dem Bereich Akrobatik, Klettern, Skating und natürlich auch Kampfsport (Judo, Sambo etc.) führen. Der Löwe wurde vom Bürgermeister Heiko Rosenthal “erweckt” und “verabschiedete” sich gegen 16:00 in Richtung Innenstadt. Das Event startete übrigens (auch) mit “Bürgerbrunch”, musikalischer Untermalung und vielen Aktionen / Performances um 12:00 im Clara Zetkin Park.

“Stadtfestspiel” Leipzig – 2015 (Route “Kunst & Kultur”)

Der Löwe in Grünau Brunnendetail - Bürgerfest Beim "Löwen" in Grünau - Spiegelbilder Musikalische Untermalung Musikalische Untermalung II - Saxophonist "Kunst und Kultur" zum Westwerk Auf dem Weg zum Westwerk Teil der Performance Sängerin / Künstlerin auf dem Löwenkopf Teil der Künstlergruppe // Performance Detail des Löwen Eine große "Löwennase" Performance - Künstlerin Teil der Performance am Westwerk Der "Löwe" wird _ausgefahren_ "Streetart" am Löwen "Triefnase" :-) Blick auf die Löwengestaltung
Der Löwe der Route “Kunst und Kultur” startete am am Marktplat in der Stuttgarter Allee. Hier traf man sich bereits um 10:00 zum “Bürgerbrunch” bei Musik, Spiel und Kultur. Das Werk wurde vom Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung “geweckt”.
Dieser stilisierte “Löwe” bewegte sich gegen 15:00 in Richtung Innenstadt und hielt beim Westwerk, wo sich ein deutlich jüngeres Publikum freudestrahlend und Beifall klatschend einfand. Hier konnte man übrigens die Musikmaschine mit den 12 Orgelpfeifen im Rahmen einer Performance bewundern.

“Alte Salzstraße” (Leipzig – Grünau)

Blick auf die Allee // alte Straßenführung Hinweisschild II alte Straßenführung Salzstraße - Hinweis // Historie Blick in Richtung Stuttgarter Allee Hinweisschild I
Als “Salzstraße” bezeichnet man meistens alte Handelswege, auf denen Salz von (A) nach (B) transportiert wurde. Sie entstanden aus einen einfachen Grund: Salz war wertvoll, wurde zum Leben dringend benötigt und kam (leider) nicht überall vor. Die Motive der Galerie wurden an einem Teil dieser “Salzstraße” aufgenommen, welcher hinter dem Alleecenter und der Stuttgarter Allee liegt.

Am Bürgerbahnhof in Leipzig Plagwitz

Richtung Wasserturm vor der Schaukel an der Schaukel - Bahnhof ein "Culturträger" Details: Bewuchs am Bahnhof Frühlingsgefühle am Bahnhof Skulptur I Skulptur II Skulptur III Skulptur IV Skulptur V Güterabfertigung Leipzig / Plagwitz
Impressionen aus dem “Frühlingsfest” der IBBP (Initiative Bürgerbahnhof Plagwitz). Auf diesem netten Fest wurden interessierte Passanten über zukünftige Entwicklungen rund um diesen Bürgerbahnhof aufgeklärt.

May 30 2015

“Liegenbank”

Blick zum Domcafe an der "Liegenbank" Aufstieg // Treppe
Ein netter Begleiter meines “Pfingstausfluges” machte mich auf diese “Liegenbank” aufmerksam. Diese ist eine “aufgemauerte Geländestufe”, deren Name vom “Niedergericht” stammt, welches hier abgehalten wurde (legebank). Der Ort beherbergt das “Domcafe Wurzen“.

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl